DNS Leaktest – Wurde meine DNS geleakt?

Wurde meine DNS geleakt?

Im obigen Test kannst du sehen, welche DNS für Webseiten sichtbar ist. Es sollte die DNS sein, die du nutzen möchtest – und keine andere.
Unser Test funktioniert durch das Senden einer Anfrage zum Abrufen einer Dummy-Ressource von einer nichtexistierenden Subdomain auf unserem Server. Wir verwenden hierfür einen JavaScript-Code. Wenn unser Server eine solche Anfrage erhält, ermittelt er die Nameserver, die für diese Anfrage verwendet werden, und zeigt sie an.

Was ist ein DNS Leak?

Bei der Auflösung von Domänennamen in IP-Adressen (DNS) während du eine sichere Verbindung wie VPN oder TOR nutzt, solltest du immer sicherstellen, dass deine DNS-Anfragen über den verschlüsselten Tunnel anstatt über ein offenes Netzwerk gesendet werden.
Werden deine DNS-Anfragen stattdessen über ein unverschlüsseltes Netzwerk gesendet, spricht man von einem DNS-Leak: Auch wenn dein tatsächlicher Datenverkehr (die Daten, die du an einen Server sendest und von einem Server empfängst) immer noch verschlüsselt ist, kann dein ISP jetzt sehen, mit welchen Servern du dich verbindest.

Immer dann, wenn Anonymität für dich entscheidend ist, ist es also sehr wichtig sicherzustellen, dass der gesamte Datenverkehr, einschließlich der DNS-Anfragen, über ein verschlüsseltes Netzwerk gesendet wird.